Max-Eyth-Straße 53

  • 1823: 110
  • 1875: A 117
  • 1895: Karlstraße 53
  • 1560 im Besitz des Hans von Ulm.
  • 1587/89: Zacharias West.
  • 1694: Behausung, im Besitz von Johann Kreyser, Kannengieser.
  • 1713/15: Ein 2-stöckiges Haus und ein gewölbtes Kellerlin, bewohnt von Christoph Kräußer, 1711 zusammen mit Johannes Canstetter.
  • 1788: Bernhard Weiblen, Nagelschmied.
  • 1805: Christian Kleemann.
  • 1823: 2-stöckige Behausung, im Besitz von Christian Reinhard Kleemann, Nagelschmied.
  • 1875: Carl Unkel, Uhrmacher.
  • 1895: Carl Unkel, Uhrmacher.

Max-Eyth-Straße 53

Max-Eyth-Straße (3tes Haus v. r.) (StadtA Ki F 18413)