Max-Eyth-Straße 49

  • 1823: 108
  • 1875: A 115
  • 1895: Karlstraße 49
  • 1560 Haus und Scheuer im Besitz des Marx Sparrer.
  • 1587/89: Alt Leonhard Falckhenstein.
  • 1694: Hans Caspar Schölderlin, Haus und Hofraite.
  • 1713/15: Eine 2-stöckige Behausung und Höfle dabei nebst einem gewölbten Keller und einem dergleichen Beikellerlein, im Besitz von Sebastian Rümmelin.
  • 1788: Philipp Müller des Gerichts.
  • 1805: Christian Kleemann.
  • 1823: 2-stöckige Behausung und Höfle nebst gewölbtem Keller, im Besitz von Johann Friedrich Schimming, Metzger.
  • 1875: 2/3 im Besitz von Friedrich Müllerschön, 1/3 Jakob Haier.
  • 1895: Friedrich Müllerschön, Bauer.

Max-Eyth-Straße 49

Max-Eyth-Straße 49 (StadtA Ki F 09349)

Max-Eyth-Straße 49 (StadtA Ki F 17330)