Max-Eyth-Straße 25

  • 1823: 77
  • 1875: A 81
  • 1895: Karlstraße 25
  • 1587/89 Haus mit Scheuer im Besitz des Dr. Christoph Hermann.
  • 1694: Haus und Hofraitin, im Besitz von Jung Matthäus Huschwadel, Bäcker.
  • 1713/15: Ein 2-stöckiges Haus gewölbter Keller samt einem Heuhaus und Höflen dabei neben der Stadtbürgerhaushofstatt, immer noch im Besitz von Jung Matthäus Huschwadel.
  • 1788: Johannes Haas, Bäcker-Obermeister.
  • 1823: 2-stöckige Behausung samt gewölbtem Keller, im Besitz der Stadtgemeinde.
  • 1875: Carl Riethmüller, Buchbinder.
  • 1895: Carl Riethmüller, Buchhändler.

Max-Eyth-Straße 25

Max-Eyth-Straße 25 (StadtA Ki F 09194)

Max-Eyth-Straße 21, 23, 25 und Marktstraße 14 (v.l.n.r.) (StadtA Ki F 09211)