Marktstraße 7

  • 1823: 88
  • 1875: A 94
  • 1560 im Besitz von Thoman Schick, Schulmeister der Deutschen Schule.
  • 1576 von Hans Höher an Michael Vischer verkauft.
  • 1587/89: Je 1/2 Matheus Fritz und Jacob Feyhel, Färber. Feyhel  verkauft 1598 an Hans Kessler.
  • 1694 im Besitz von Hans Jerg Benz, Schreiner.
  • 1713/15: Errichtet als ein 2-stöckiges Haus samt einem getremten Keller und einem gewölbtem Beikeller, immer noch im Besitz von Hans Jerg Benz.
  • 1788 im Besitz von Alt Adam und Friedrich Bautzenberger, Bäcker, später Johannes Bacher, Schlosser.
  • 1823: 3-stöckige Behausung mit gewölbtem Keller und dergleichen Beikeller, im Besitz von Johannes Bacher, Schlosser.
  • 1875: Jakob Eitel.
  • 1895: Wohnhaus, Scheuer und Brauhaus, im Besitz von Ottmar Grupp, Wirt.
  • Garten hinter Nr. 88 (Widerholtstraße)
  • Bis 1575: Behausung, im Besitz von Hans Becker.
  • 1587/89: Haus und Hofraitin im Besitz der Witwe des Marx Greiff (seit 1575).
  • 1593: 1/3 Haus verkauft an die Witwe des Niklas Kärcher.
  • 1713/15: Haushofstatt, jetzt Küchengarten, im Besitz von Hans Jerg Benz.
  • 1823: Garten
  • 1875: Garten
  • 1895: Garten

Marktstraße 7

 Marktstraße 7 (blaues Haus) ( StadtA Ki F 15403)