Marktplatz 6

  • 1823: 42
  • 1875: A 45
  • 1560 im Besitz des Matthis Lindenmayer, später Anthoni Kreißler und Hans Jerg Hechtlin.
  • 1587/89: Gebhardt Kettner, Bäcker.
  • 1694: Haushofstatt im Besitz von Hans Adam Gollmar.
  • 1699: Christoph Mochel.
  • 1713/15: Niclaus Schaaf, ein 2-stöckiges Haus samt einem gewölbten Keller und einem kleinen Hofstättle.
  • 1788: Karl Kreyser, Barbier.
  • 1823: 2-stöckige Behausung mit gewölbtem Keller und einem kleinen Hofstättle, so zur Holz- und Dunglegin gebraucht, im Besitz von Johann Gottlieb Beuerlen, Seifensieder.
  • 1875: Gottlieb Beuerlen, Seifensieder.
  • 1895: Witwe des Wilhelm Buck, Seifensieder.

Marktplatz 6 und 8(l.) (StadtA Ki F 09085) Marktplatz 6(r.) und 8 (StadtA Ki F 10472)
Marktplatz 6