Marienstraße 5

  • 1823: 147 + 148
  • 1875: A 161 + A 162

2 Häuser

  • Nr. 147 - früher Marienstraße 3
  • 1587/89 besitzen Michael Genter und Catharina, Tochter des Hans Mendelen, je ein halbes Haus.
  • 1713/15: Ein 1-stöckiges Häusle und getremter Keller und Höflen, im Besitz von Hans Martin Mozer.
  • 1788: Herr Schulmeister Schlenker.
  • 1823: 1-stöckiges Haus mit getremtem Keller samt Höfle, im Besitz von Gustav Friedrich Beutenmüller, Schneider.
  • 1875: August Brackenhammer jun., Kübler.
  • 1895: Johann August Brackenhammer, Kübler.

Nr. 148

  • 1587/89 Häußle im Besitz der Margaretha, Tochter des Alt Theus Herter.
  • 1713/15: Hans Martin Siegel, 1-stöckiges Häusle, gewölbtes Kellerlin und Höfle, später abgebrochen und 2-stöckig neu gebaut.
  • 1788: Conrad Rayer, Schuster, verkauft 1791 halbes Haus an Philipp Haas.
  • 1823: 1-stöckiges Häusle mit gewölbtem Keller, im Besitz von Friedrich Beisser, Weingärtner.
  • 1875: Gottlob Christmann, Schuster.
  • 1895: Gottlob Christmann, Schuster.