Heidenschaftsstraße 7

  • 1823: 188
  • 1875: A 200
  • 1587/89 im Besitz von Hans Hechtlin.
  • 1713/15: Hans Jerg Haaß, Mattheuß Dannenhauer und Jacob Kündler teilen sich die Scheurenhofstatt, auf die kurz darauf ein 2-stöckiges Haus gebaut wird.
  • 1823: 2-stöckiges Häusle, im Besitz von Johann Georg Hepperle, Küfer.
  • 1875: Wohnhaus mit 2 Anbäuen, je zur Hälfte im Besitz von Chr. Stohrer und August. Brakenhammer.
  • 1895: Friedrich Braun, Schreiner, und Christian Brackenhammer, Fabrikarbeiter.

Heidenschaftsstraße 5 + 7 (StadtA Ki F 17856)