Heidenschaft - Häuser an der Stadtmauer

1823: 178

  • 1823: 1-stöckiges Wohnhäusle, im Besitz von Johann Georg Schaaf, Schuster.
  • 1834/35: An die Stadt verkauft und abgebrochen.

1823: 179

  • 1713/15: Ein schlechtes 2-stöckiges Häusle im Besitz der Witwe des Conrad Böhringer.
  • 1788: Philipp Haas, Mtzger und Kuhhirte.
  • 1823: 2-stöckiges Häusle, je zur Hälfte im Besitz der Tochter des Johann Jacob Roth, Schneider, und der Witwe des Philipp Friedrich Haße, Schreiner.
  • 1834: An die Stadt verkauft und abgebrochen.

1823: 180

  • 1713/15: Ein gar schlechtes an die Stadtmauer geklebtes Häusle im Besitz von Haus Bauer, Bettelvogt.
  • 1788: Jacob Mayer, Zainenmacher.
  • 1823: 2-stöckiges Häusle, im Besitz von Johann Michael Maier, Weber.
  • 1834: An die Stadt verkauft und abgebrochen.

1823: 181

  • 1713/15: Ein dergleiches Häusle wie Hans Bauer, im Besitz der Witwe des Hans Caspar Merckhlin.
  • 1788: Johannes Bauer, Kübler und Witwe des Michael Schlatter.
  • 1823: 2-stöckiges Häusle, im Besitz von Jacob Luger, Weber.
  • 1836: An die Stadt verkauft und abgebrochen.

1823: 182

  • 1713/15: Ein schlechtes 2-stöckiges Häusle im Besitz des Hans Melchior Tritschler.
  • 1788: Christoph Schaber, Weber und Christian Tritschler.
  • 1823: 2-stöckiges Häusle, im Besitz von Christian Friedrich Tritschler jun., Weber.
  • 1837: An die Stadt verkauft und abgebrochen.

1823: 184

  • 1823: 2-stöckiges Häusle, im Besitz der Kinder des Johannes Klein, Schneider.
  • 1836:  An die Stadt verkauft und abgebrochen.

1823: 185

  • 1823: 1-stöckiges Wohnhäusle, im Besitz von Johann Gottlieb Exner, Dreher
  • 1837:  An die Stadt verkauft und abgebrochen.