Dreikönigstraße 6

  • 1823: 169 + 168a
  • 1875: A 186 + A 185a
  • 1587/89: neuerbautes Haus und Scheuer im Besitz von Hans Pfaut.
  • 1690: Christoph Guemb, Hutmacher.
  • 1691: Hans Jacob Dups.
  • 1694: Behausung im Besitz von Johannes Mayer, Kellereimaurer.
  • 1713/15: Johannes Mayer, Maurer, gute 1-stöckige Behausung, gewölbter Keller
  • und Scheuer (168a) im Besitz von Niclaus Raiger.
  • 1788 aufgeteilt unter der Witwe des Friedrich Renzen, Schäfer, und Christoph Adam Weiblen, später Gottlieb Stoll, Schneider, ledig.
  • 1823: 2-stöckige Behausung und Scheuer mit gewölbtem Keller, je zur Hälfte im Besitz von Christoph Friedrich Beutenmüller, Bäcker, und Gottlieb Friedrich Stoll, Schneider.
  • 1875: Ludwig Beutenmüller, Bäcker, (seit 1836 und 1855).
  • 1895: Cornelius Wulle, Schuster.

Dreikönigstraße 6

Dreikönigstraße 6

Dreikönigstraße 6 (links) (StadtA Ki F 18422)