Dreikönigstraße 16

  • 1823: 160a
  • 1875: A 176A
  • 1566 im Besitz des Jung Hans Lehrenkrauß.
  • 1574 gehört der Garten Michel Heinkelins, das Haus Adam Binder.
  • 1587/89: Witwe des Hans Heinser.
  • 1713/15; Johannes Scheurer, dem auch die Scheuer bei dieser Behausung gehört.
  • 1823: 1-stöckige Scheuer, 3/4 im Besitz von Jacob Riethmüller, Schuster, 1/4 Gottlieb Ulmer, Schloßbediensteter.
  • 1875: Scheuer mit Hofraum, 3/4 im Besitz von Carl Riethmüller, Bauer, 1/4 Friedrich Becker, Bäcker.
  • 1895: 3/4 Benjamin Hepperle, Metzger, 1/4 Rudolf Becker, Bäcker.

Dreikönigstraße 16

Dreikönigstraße 16 (StadtA Ki F 10526)