Dettinger Straße 3

Gebäudenummer im Gebäudekataster:

  • 1823: 216A

Eigentümergeschichte:

  • 1823: Herr David Lederer (Stadtrat). Einstöckige Stallung; vorher eine Feuerwagenhütte (ursprüngliches Werkhaus der Stadt).
  • 1828: Besitz je zur Hälfte: Sohn Friedrich Lederer (Kaufmann) und Sohn Carl Lederer (Bäcker).
  • 1840: Von Kaufmann Gmelin an dessen Kinder.
  • 1855: Carl Dorfner.
  • 1773/77: August Heulers (Tuchmacher) Witwe. A: Werkstatt und Oekonomiegebäude; B: Remise bei A.
  • 1895: Carl Faul (Cementfabrikant). Wohnhaus und Scheuer. A: Wohn und Oekonomiegebäude.

Gebäudenummer im Gebäudekataster:

1823: 216B

Eigentümergeschichte:

  • 1823: Herr David Lederer (Stadtrat). Neubebaute Stallung und Heuhaus.
  • 1773/77: August Hoylers (Tuchmacher) Witwe.
  • 1895: Carl Faul (Cementfabrikant). B: Remise.

Gebäudenummer im Gebäudekataster:

1823: 218

Eigentümergeschichte:

  • 1587/89: Jacob Veyhelin. Haus und Garten.
  • 1694: Simon Ferber (Sattler).
  • 1711/13: Simon Ferber (Sattler). Zweistöckiges Häusle und Scheuer unter einem Dach mit gewölbtem Keller.
  • 1788: Besitzt je zur Hälfte: Jung Matthes Ferber (Färber) und Hans Jerg Froß (Metzger).
  • 1823: Besitz zu 11/16 Johannes Lässing (Färber) und zu 5/16 Matthäus Ferbes W.
  • 1838/39: Zu 1/2 Gottlieb Lässing und 1/2 August Hoyler (Tuchmacher) / Johannes Lässing (Färber).
  • 1849: August Heuler erkauft die andere Hälfte des Hauses. Somit Alleinbesitzer.
  • 1873/77: August Hoylers Witwe. Wohnhaus mit Scheuer und Hofraum.
  • 1895: Carl Faul (Cementfabrikant). Wohnhaus und Scheuer.