Kirchheimer Aufsätze

In unserer neuen Rubrik „Kirchheimer Aufsätze“ finden Sie ab sofort wissenschaftliche Aufsätze zu spannenden historischen Themen der Kirchheimer Stadtgeschichte.
Wir bitten alle künftigen Autoren, die hier zum Download bereitstehende Formatvorlage einzuhalten.
Formatvorlage Kirchheimer Aufsätze
Ebenso wie das Handwerk selbst hat auch der Handwerker- und Gewerbeverein eine lange Tradition in Kirchheim unter Teck. Als Zusammenschluss von Gewerbetreibenden aus Industrie, Handel, Handwerk und freiberuflich Tätigen hat er seinen Ursprung in der Mitte des 19. Jahrhunderts.  Der Verein versteht sich als Interessenvertretung seiner Mitglieder vor Ort und weist eine spannende Geschichte auf. Diese zeichnet Dr. Jürgen Kochendörfer in seinem Aufsatz „Das organisierte Handwerk in Kirchheim“ anhand zahlreicher Beispiele nach.

Dr. Jürgen Kochendörfer: Das organisierte Handwerk in Kirchheim (PDF)
Die Firma Kolb & Schüle war für knapp 250 Jahre nicht aus der Kirchheimer Industrie wegzudenken. Das Textilunternehmen, das 1760 gegründet wurde, konnte sich über eine lange Zeit den verschiedenen Gegebenheiten anpassen und sowohl die Mitarbeiterzahl als auch die Produktion ausbauen.
Die Faktoren, die letztendlich dennoch zum Aus des Traditionsunternehmens führten, arbeitet Dr. Steffen Seischab in seinem Aufsatz heraus.

Dr. Steffen Seischab, Tradition als Herausforderung (PDF)
Anschließend an seinen Aufsatz „Tradition als Herausforderung. Kolb & Schüle im 20. Jahrhundert“ beleuchtet Dr. Steffen Seischab nun das letzte Jahrzehnt des traditionsreichen Textilunternehmens bis hin zu seiner Auflösung. Neben einer ausführlichen Zeittafel finden sich auch Pressestimmen aus den 1990ern in der Darstellung wieder.

Dr. Steffen Seischab: Bitteres Ende. Das letzte Jahrzehnt von Kolb & Schüle 1989-2000
Mit Stationen in Kairo, Djibuti und Adis Abeba kann der Handelsschullehrer, Völkerkundler und Expeditionsreisende Max Grühl ein bewegtes Leben vorweisen. Er unternahm zahlreiche Reisen in den Orient und gründete hier in Kirchheim unter Teck das Landschulheim als Internat mit angeschlossener Handelsausbildung für arabische Exilanten. Ob dieses und andere Unterfangen jedoch mehr Schein als Sein waren, klärt Dr. Steffen Seischab in vorliegendem Aufsatz.

Dr. Steffen Seischab: Schein und Sein. Das Leben des Kirchheimer Lehrers, Völkerkundlers und Expeditionsreisenden Max Grühl (* 1884) in einem Bericht des Jahres 1933