Handlungsfeld "Kultur"

Steuerungspyramide bei der Stadt Kirchheim unter Teck

Definition des Handlungsfeldes


Zu dem Handlungsfeld "Kultur" gehören städtische kulturelle Angebote, wie die Museen, die Galerie und die Stadthalle. Hinzu kommt ein vielfältiges Angebot mit großer Bandbreite aus den kulturellen Vereinen.

Strategische Ziele

  • Die Vielfalt und die Innovation des kulturellen Angebots für alle Zielgruppen ist eine Besonderheit unseres städtischen Profils und Standortfaktor.
  • Kulturtreibende Vereine sind strategische Partner der Stadt Kirchheim unter Teck.
  • Zweckmäßige und für den diversifizierten Kulturbereich geeignete Veranstaltungsstätten.
  • Die Stadt Kirchheim unter Teck verfügt über attraktive Galerien und Museen.

Leistungsziele

Wenn Sie auf ein Leistungsziel klicken, öffnen sich die zugehörigen Maßnahmen.
Die Stadt Kirchheim unter Teck ist darauf bedacht, allen kulturellen Akteuren einen attraktiven und angemessenen Handlungsrahmen zu bieten. Dazu gehört neben einer finanziellen Unterstützung in Form von Zuschüssen insbesondere die Beratung und konkrete Hilfe bei Kulturprojekten und Veranstaltungen. Dadurch soll eine breite und engagierte Kulturlandschaft erhalten bleiben, in der ehrenamtlich aktive Menschen sich optimal betätigen können.

Maßnahmen

  • Erarbeitung einer neuen Kulturkonzeption bis 2020.
  • Durchführung des Runden Tisch Kultur mit allen Kirchheimer Kulturschaffenden mit 1-2 Sitzungen pro Jahr ab 2018.
  • Durchführung von jährlich mindestens einem eigenen Kulturprojekt oder eines Kooperationsprojektes mit einem großen externen Partner ab 2018.
Das Städtische Museum im Kornhaus ist die zentrale historische und kulturelle Repräsentationsplattform Kirchheim unter Tecks. Es verfügt über einen exponierten Sammlungsbestand sowie über ein sehr attraktives Gebäude in der Stadtmitte. Um dieser Repräsentationsfunktion auch künftig nachzukommen, bedarf es einer inhaltlichen Neukonzipierung sowie einer baulichen Ertüchtigung des Gebäudes.

Maßnahmen

  • Das Kornhaus erhält bis 2022 eine Neuausrichtung des Gebäudes und der kulturhistorischen Dauerausstellung.
  • Das Städtische Museum im Kornhaus zeigt ab 2023 mind. 2 Sonderausstellungen pro Jahr.
  • Das Kulturvermittlungsangebot wird ab 2019 um Ausstellungen von externen Partnern, insbesondere des VHS Kulturring und des Kunstbeirates, erweitert.
  • Die Städtischen Sammlungen werden in einem Zentraldepot bis 2022 zusammengeführt.
  • Die Inventarisierung des Alt- und Neubestandes wird weiter fortgeführt.
  • Die Objekte der Städtischen Sammlungen werden bis Ende 2020 sukzessive auf der Internetplattform museum-digital der Öffenlichkeit zugänglich gemacht.
  • Sämtliche Findmittel des Stadtarchivs werden bis 2021 sukzessive auf der Internetplattform findbuch.net online gestellt.
  • Die Erweiterung des Kultuvermittlungskonzeptes um bildungsorientierte und integrative Aspekte.
Die Stadt Kirchheim unter Teck arbeitet konsequent daran, in enger Kooperation mit den ehrenamtlich aktiven Kulturschaffenden ein attraktives kulturelles Angebot zu erstellen. Dies sollte möglichst ganzheitlich sein, sich ergänzen und einen kohärenten Aufbau besitzen – insbesondere Jahresthemen bieten sich dafür an.

Maßnahmen

  • Schaffung von Werbeflächen für kulturelle Veranstaltungen innerhalb der Innenstadt.
  • Weiterführung der Kooperation zwischen kulturellen und touristischen Angeboten und die gemeinsame Setzung von Jahresthemen ab 2019.
Entsprechend den Impulsen des Zukunftsdialoges sieht die Stadt Kirchheim unter Teck eine zentrale Notwendigkeit in der Bereitstellung für Räumlichkeiten. Diese müssen den verschiedenen Bedarfen entsprechen und nutzerorientiert anzumieten sein.

Maßnahmen

  • Analyse des räumlichen Bedarfs für kulturelle Veranstaltungen kleinerer und mittlerer Größe bis Ende 2019.
  • Raumsuche und Raumfindung für kulturelle Veranstaltungen kleinerer und mittlerer Größe. Kontaktaufnahme mit Einzelhandel und Wirtschaft bis 2020.
Für das Stadtarchiv Kirchheim unter Teck besitzt die Vermittlung der Stadtgeschichte eine herausragende Bedeutung. Die Interpretation der historischen Quellen und Zeugnisse, wie sie das Stadtarchiv leistet, soll daher forciert und erweitert werden. Das Ziel sollte es dabei sein, insbesondere Jugendliche als auch Neubürger mit der Geschichte der Stadt vertraut zu machen. So soll zum einen deren Bewusstsein für lokale Besonderheiten geschärft werden. Zugleich dient jene Wissensvermittlung auch einer breiten historischen Kontextualisierung  - anhand der Geschichte Kirchheim unter Tecks lassen sich viele Aspekte der Geschichte Deutschlands bzw. Europas anschaulich vor Ort erlernen.

Maßnahmen

  • Das Stadtarchiv Kirchheim unter Teck wird ab 2019 auch weiterhin in regelmäßigen Abständen von zwei Jahren seiner Bände Schriftenreihen publizieren.
  • Eine weitere Kooperation mit den Schulen der Stadt Kirchheim unter Teck ist ab 2018 geplant.