Dienstleistung

Inhaber von Erlaubnis- oder Befähigungsscheinen - Feuerwerke anmelden

Beabsichtigte Feuerwerke der Klasse II oder nach neuer Bezeichnung der Kategorie F2 müssen in der Zeit vom 2. Januar bis zum 30. Dezember vom Erlaubnis- oder Befähigungsscheininhaber der zuständigen Stelle schriftlich angezeigt werden.

Das Abbrennen von Mittelfeuerwerken der Klasse III oder neu Feuerwerkskörpern der Kategorie F3, von Großfeuerwerken der Klasse IV oder neu F4 oder von pyrotechnischen Gegenständen für technische Zwecke der Klasse T oder neu Bühnen- und Theaterfeuerwerk der Kategorie T1 oder T2 beziehungsweise sonstige Feuerwerkskörper der Kategorie P1 oder P2 müssen ganzjährig vom Erlaubnis- oder Befähigungsscheininhaber der zuständigen Stelle schriftlich angezeigt werden.

Für die Anzeige gilt eine Frist von zwei Wochen vor Abbrand des Feuerwerkes.

^
Mitarbeiter/-in
^
Team
^
Voraussetzungen

Sie müssen eine gültige Erlaubnis nach § 7 oder § 27 oder einen Befähigungsschein nach § 20 des Sprengstoffgesetzes besitzen.
Privatleute können in der Stadt Kirchheim unter Teck, Dettingen und Notzingen keine privaten Feuerwerke mehr durchführen. Die Feuerwerke müssen immer von professionellen Pyrotechnikern durchgeführt werden.

^
Verfahrensablauf

Die Anzeige muss schriftlich erfolgen. Der Antragssteller bekommt eine Bestätigung der Anzeige, inkl. der Auflagen durch das Gewerbeaufsichtsamt Esslingen, übersandt.


^
Erforderliche Unterlagen

oder

^
Frist/Dauer
Die Bearbeitungsdauer beträgt 1-3 Werktage.
^
Kosten/Leistung
Für die Bestätigung zur Durchführung des Feuerwerks wird eine Gebühr in Höhe von 40 Euro erhoben.
^
Rechtsgrundlage