Dienstleistung

Abwassergebühren

Die Stadt Kirchheim unter Teck erhebt für die Benutzung der öffentlichen Abwasseranlagen Abwassergebühren. Diese werden getrennt für die auf dem Grundstück anfallende Schmutzwassermenge (Schmutzwassergebühr) und für die anfallende Niederschlagsmenge (Niederschlagswassergebühr) erhoben.
Die Abwassergebühr wird von den Stadtwerken zusammen mit der Wasserversorgungsgebühr in Rechnung gestellt.

Preise und Gebühren


Für die Nutzung von Zisternenwasser als Brauchwasser im Haushalt oder im Betrieb z.B. Toilettenspülung oder für die Waschmaschine fällt eine Schmutzwassergebühr an. Die so verbrauchte Menge muss durch einen Zwischenzähler gemessen werden. Dieser muss von den Stadtwerken abgenommen und plombiert werden.

Plombierungsantrag privater Zwischenzähler Zisterne


Nachweislich nicht in das Abwassersystem eingeleitete Wassermengen werden auf Antrag bei der Bemessung der Schmutzwassergebühr abgesetzt. Von der Absetzung bleibt eine Wassermenge von 20 m³/Jahr ausgenommen, wenn der Nachweis nicht durch einen separaten Zwischenzähleer erbracht wird.
Bei landwirtschaftlichen Betrieben kann die nicht eingeleitete Wassermenge pauschal nach Vieheinheiten ermittelt werden. Anträge auf Absetzung sind bis zum 15. März eines jeden Jahres für das zurückliegende Kalenderjahr zu stellen.

Merkblatt Gartenzähler

Plombierungsantrag privater Zwischenzähler Garten



^
Mitarbeiter/-in
^
Satzung
^
Zugehörigkeit zu