Jugendbeteiligung

Jugendgemeinderat, Jugend BeWegt und jetzt BePart! - Beteiligung junger Menschen hat in Kirchheim unter Teck Tradition. Nach §41 der baden-württembergischen Gemeindeordnung gilt: Kinder und Jugendliche müssen bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligt werden.

Das städtische Jugendbeteiligungsprojekt BePart!

BePart! ist das städtische Jugendbeteiligungsformat von Kirchheim unter Teck. Der Unterschied zwischen BePart! und einem Jugendgemeinderat liegt in der Flexibilität: die Jugendlichen gehen keine langjährigen Verpflichtungen ein und müssen nicht regelmäßig an Sitzungen teilnehmen. Sie müssen sich auch nicht wählen lassen.

Bei BePart! gibt es eine Steuerungsgruppe, in der sich Jugendliche regelmäßig treffen. Sie bilden den festen Kern von BePart! und stehen in engem Kontakt zur Stadtverwaltung, um sich über Themen und Projekte zu einigen. In den einzelnen Projektgruppen von BePart! arbeiten Jugendliche zu einem bestimmten Thema oder setzen ein Projekt um – sie entscheiden selbst, wie lange und wie oft sie mitarbeiten möchten. Vielleicht nur ein kurzes Projekt, vielleicht auch länger und öfter.

Du möchtest deine Umgebung mitgestalten? Du möchtest gerne mitentscheiden oder hast vielleicht selbst eine Idee, die du alleine nicht verwirklichen kannst? Dann melde dich beim Kommunalen Kinder- und Jugendreferat oder bei BePart! direkt, wir freuen uns über deine Hilfe und unterstützen dich  gerne in deinem Vorhaben!

Jugendumfrage zur Vorbereitung von Jugendkonferenz und Jugendhearing 2021

In Kirchheim unter Teck fand vom 29. April bis zum 10. Mai eine digitale Jugendumfrage statt. Die Umfrage wurde in einer Kooperation von Stadtverwaltung, dem Jugendbeteiligungsformat BePart! der Stadt Kirchheim unter Teck, der Partnerschaft für Demokratie sowie den Jugendhäusern bzw. jugendhausähnlichen Einrichtungen Mehrgenerationenhaus LINDE, Brückenhaus e.V. und KiZ e.V. entwickelt.

Die Umfrage soll Aufschluss über die unterschiedlichen Bedarfe und Wünsche von Kirchheimer Jugendlichen geben und es ermöglichen, die jugendlichen Perspektiven in politischen Entscheidungsprozessen zu berücksichtigen. Darüber hinaus soll das Interesse an Jugendbeteiligung gestärkt werden. Die Ergebnisse sollen außerdem in den konzeptionellen Aufbau des neu gegründeten Kinder- und Jugendreferats der Stadt Kirchheim unter Teck einfließen.

Jugendkonferenz und Jugendhearing 2021

Am Dienstag, 6. Juli 2021 fand in Kirchheim unter Teck die von BePart! und dem kommunalen Kinder- und Jugendreferat organisierte 2. Kirchheimer Jugendkonferenz mit anschließendem Jugendhearing statt.

Auf dem Rollschuhplatz konnten Jugendliche ab der 5. Klasse in verschiedenen Themenzelten die Ergebnisse der Jugendumfrage besprechen. Es ging um die Themen: Jugendpolitik und Mitwirkung, Natur und Umwelt, Freizeitgestaltung sowie Verkehr und Radwege. Die Jugendkonferenz wurde von BePart! moderiert.

Nach einer kurzen Pause folgte am Abend ein sogenanntes Jugendhearing. Hier konnten die Jugendlichen die besprochenen Themen und Ideen der Jugendkonferenz Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader und Vertreter*innen des Kirchheimer Gemeinderats vorstellen und mit ihnen gemeinsam besprechen.

Die Themen und Vorschläge sollen auch in der Zukunft weiter bearbeitet werden. Dazu werden Projektgruppen  mit Jugendlichen gegründet, die Lust haben sich weiter in diesem Rahmen mit dem Thema zu beschäftigen. Bei Interesse gibt das Kommunale Kinder- und Jugendreferat gerne weitere Auskunft.