Nacht-Musiken

Do., 31. März 2022
19:30 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Dr. Bernhard Moosbauer
Anmeldung unter Tel. 07021 973030
info@vhskirchheim.de; www.vhskirchheim.de
^
Beschreibung

Die Nacht war und ist ein Faszinosum, ambivalent und geheimnisvoll. Einerseits wirkt sie beängstigend, undurchdringlich und somit gefährlich. Andererseits entfaltet sich mit dem Aufkommen der Forschung und dem gesellschaftlichen Aufstieg des Bürgertums in den größeren Städten eine abendliche Festkultur. Das illuminierte Fest war bis dahin auf die Adelsgesellschaft beschränkt. Die Romantik wiederum begeisterte sich für alles Geheimnisumwobene wie das Mittelalter, Geister und natürlich auch die Nacht. Auch in der Musik des Impressionismus hat die Nacht mit ihren Assoziationen einen Platz.
Zu den abendlichen Festen des 17. und 18. Jahrhunderts brauchte man selbstverständlich Musik: Serenaden, Notturni (Haydn und Mozart). Im 19. Jahrhundert kam als typische Erscheinung der Salonkultur das intime „Nocturne“ (Chopin) hinzu. In der Oper spielt die Nacht als Kulisse für Mysteriöses eine nicht wegzudenkende Rolle (Weber). Impressionistische Stimmungsbilder sind uns von Debussy und Ravel überliefert.
Der erste Teil der »Nacht-Musiken« widmet sich den Epochen des Barock und der Wiener Klassik. Der Vortrag möchte anhand von Tondokumenten Einblick geben in die Vielfalt und das Wesen der Kompositionen, aber auch die besondere Art der Verwendung der Instrumente.

^
Veranstaltungsort
Spitalkeller
Max-Eyth-Straße 18
73230 Kirchheim unter Teck
^
Kosten

€ 8,00

^
Veranstalter
vhs Kirchheim unter Teck e.V.
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken