Presse

Geschichte, Architektur und Denkmalpflege: Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 12. September 2021


Hoch hinaus geht es ab 14:00 Uhr im Fachwerkrathaus in der Marktstraße 14. Dort wird drei Stunden lang der Zugang zum Rathausturm geöffnet. Von der Vogelperspektive aus, kann man die Stadt von oben entdecken. Über die steil abfallenden Hänge des Albtraufs ist es möglich, bei guter Witterung bis auf die Fildern zu blicken. Trittsicherheit und festes Schuhwerk werden empfohlen.

Wer Kirchheim unter Teck lieber von unten bestaunen möchte, für den sind die offenen Stadtführungen genau das Richtige. Los geht es um 14:00 Uhr durch Altstadtgassen und Schlossgemächer. Gemeinsam mit Stadtführerin Sandra Ontyd lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Tour das frühere Leben bei Hofe und der Stadt kennen. Im Schlossmuseum erhalten Sie bezaubernde Einblicke in die Wohnkultur des 19. Jahrhunderts und erfahren Interessantes über die adeligen Bewohnerinnen. Pro Person kostet die Stadtführung 11,00 Euro - der Schlosseintritt ist darin enthalten. Gestartet wird an der Kirchheim-Info (Max-Eyth-Straße 15).

Auch die Kirchheimer Bastion hat eine aufregende Geschichte zu erzählen. Bei der Führung zur Bastion um 15:00 Uhr mit Andreas Kenner werfen Interessierte einen Blick hinter die Kulissen des stattlichen Bauwerks. Die Bastion im Nordosten der Kirchheimer Altstadt gehört zur Stadtbefestigung aus der Zeit des 16. Jahrhunderts. Die Stadtmauer erstreckte sich über eine Länge von 3,6 Kilometern und war durch vier Stadttore geteilt. Diese Führung kostet 6,00 Euro pro Person und beginnt an der Kirchheim-Info (Max-Eyth-Straße 15).

Eine Reise in die Vergangenheit bietet auch die historische Stadtführung mit Bernd Budde. Bei dem rund 90-minütigen Klassiker der Kirchheimer Touren lernen die Gäste spannende Fakten über das Fachwerkrathaus kennen. Dem Marktplatz entlang geht es zum Schloss und den Befestigungsanlagen. Die Tour kostet 6,00 Euro pro Person. Start ist um 16:00 Uhr an der Kirchheim-Info (Max-Eyth-Straße 15).

Bei allen Stadtführungen wird um eine vorherige Anmeldung in der Kirchheim-Info unter der Telefonnummer 07021 502-555 oder per E-Mail an tourist@kirchheim-teck.de gebeten. Bitte beachten Sie, dass bei allen Führungen, die nicht ausschließlich draußen stattfinden, die 3G - getestet, genesen oder geimpft - kontrolliert werden.

Auch die Martinskirche hat am Tag des offenen Denkmals ein spannendes Programm zu bieten. Von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr haben alle Interessierten die Möglichkeit, den Martinskirchturm zu erklimmen und von dort einen Blick auf die Gassen der Stadt zu werfen. Nachdem die Kirche seit 2013 ein neues Dach und eine sanierte Außenfassade erhalten hat, steht jetzt die Innensanierung und somit der letzte Bauabschnitt an. Die Martinskirche im Zentrum von Kirchheim unter Teck stellt ein Stück Heimat dar und ist eine Kirche für alle - auch für diejenigen, die fernab von großer Hektik einfach einen Ort der Stille suchen. Von 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr steht das Architekturbüro Bankwitz für Fragen zu den geplanten Umbauarbeiten zur Verfügung.

Und auch außerhalb der Fußgängerzone ist am Tag des offenen Denkmals etwas zu erleben. Auf dem Vereinsgelände des 'Historische Dampftechnik Kirchheim e.V.' in der Boschstraße wird von 12:00 bis 17:00 Uhr die historische Zettelmeyer Straßendampfwalze aus dem Jahr 1934 angeheizt und ist in Aktion zu sehen. Vereinsmitglieder zeigen historische Modelle von Dampfmaschinen und Motoren in Betrieb. Sehenswert sind außerdem zwei Fowler-Dampfpflüge, Baujahr 1909, und andere landwirtschaftliche Geräte.

Informationen zum Tag des offenen Denkmals gibt es in der Kirchheim-Info oder auf www.kirchheim-teck.de/tdod.

Zwei Frauen stehen auf dem Kirchheimer Rathausturm und bestaunen die Aussicht.Pressemitteilung Nr. 195/21 vom 02.09.2021