Corona-Pandemie

Im Folgenden stellt die Stadtverwaltung die wichtigsten Informationen rund um das Coronavirus bereit, insbesondere aktuelle Pressemitteilungen, weiterführende Links und wichtige Telefonnummern.

Aktuelle Meldungen zur Corona-Pandemie

Artikel-Suche
Artikel 148-154 von 198
03.06.2020
Mehr als 20 Stadtführerinnen und Stadtführer freuen sich, ab Montag, 15. Juni 2020 wieder Gäste in der historischen Altstadt von Kirchheim unter Teck begrüßen zu dürfen.
29.05.2020
Ab kommenden Dienstag, 02.06.2020, werden die bestehenden Corona-Einschränkungen in der Stadtbücherei gelockert. Mit Einhaltung des AHA-Prinzips - Abstand, Hygiene, Alltagsmaske - geht es für die Nutzer der Stadtbücherei einen weiteren Schritt in Richtung Normalität und freiem Zugang zu Wissen und Informationen.
27.05.2020
Ab der kommenden Woche kehrt die Stadtverwaltung in nahezu allen Servicebereichen wieder zu den normalen Öffnungszeiten zurück. Ab Dienstag, 02.06.2020, öffnen das Stadtarchiv in der Wollmarktstraße 48 und die Kirchheim-Info in der Max-Eyth-Straße 15 wieder für den Publikumsverkehr. Einen Tag später, am 03.06.2020, öffnet auch das Literarische Museum im Max-Eyth-Haus seine Pforten.
25.05.2020
Mit dem heutigen Tag weitet der Kirchheimer Bikepark seine Öffnungszeiten geringfügig aus. Aufgrund der Corona-Krise ist eine telefonische Voranmeldung jedoch weiterhin notwendig.
22.05.2020
Die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck weist darauf hin, dass Gesichtsvisiere oder sogenannte „Faceshields“ gemäß der Corona-Verordnung der Landesregierung nicht die im Sinne der Maskenpflicht erforderliche nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung ersetzen.
19.05.2020
Aufgrund der Corona-Krise ist die ursprünglich für Donnerstag, 4. Juni 2020 geplante „Lust am Wandern“-Tour abgesagt.
18.05.2020
Das Kultusministerium Baden-Württemberg hat Anfang Mai eine teilweise und schrittweise Öffnung der Kindertageseinrichtungen in Richtung eines "eingeschränkten" Regelbetriebs" angekündigt. Die Formulierung "eingeschränkter" Regelbetrieb hat jedoch für Unklarheiten und Verunsicherung bei Familien, Kindergartenträgern und Kommunen gesorgt. Alles weitere können Sie dem Schreiben von Oberbürgermeister Dr. Bader entnehmen.