Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck ist seit Montag, 16. März 2020 bis auf weiteres für den regulären Publikumsbetrieb geschlossen. Die Bevölkerung wird gebeten, bei unaufschiebbaren Vorsprachen vorab telefonisch oder per E-Mail einen Termin zu vereinbaren.

Im Folgenden stellt die Stadtverwaltung für die Bürgerinnen und Bürger von Kirchheim unter Teck die wichtigsten Informationen rund um das Coronavirus bereit, insbesondere aktuelle Pressemitteilungen, weiterführende Links und wichtige Telefonnummern.

Diese Seite wird bei Änderungen der aktuellen Lage von Montag bis Freitag im Zeitraum von 9:00 bis 17:00 Uhr aktualisiert.

Letzte Aktualisierung: 25.03.2020, 15:30 Uhr (neue Allgemeinverfügung des Landkreis Esslingen vom 17.03.2020 sowie neue Pressemitteilung vom 25.03.2020, Hinweise für Unternehmen (Informationen der Handwerkskammer Region Stuttgart))
Letzte Aktualisierung: 30.03.2020 - 10:30 Uhr

Landesverordnungen


Allgemeinverfügungen der Stadt Kirchheim unter Teck

Allgemeinverfügungen des Landkreis Esslingen

Letzte Aktualisierung: 27.03.2020 - 08:30 Uhr
Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, sollen vor allen Dingen ältere Menschen sowie Menschen mit Vorerkrankungen in den kommenden Wochen die Öffentlichkeit meiden.

Die Stadt hat deshalb eine Versorgungshotline unter der Telefonnummer 07021 502-358 eingerichtet. Weitere Informationen sowie eine Übersicht über weitere Hilfsangebote gibt es auf der Seite "Versorgungshotline".
In Zeiten der Corona-Krise sollte man das eigene Zuhause möglichst nicht verlassen. Wer dennoch nicht selbst kochen kann oder mag, hat mittlerweile bei vielen Kirchheimer Gastronomen die Möglichkeit seine Mahlzeit zu bestellen und diese abzuholen oder auch liefern zu lassen.

Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über gastronomische Lieferdienste und Abholmöglichkeiten in der Stadt Kirchheim unter Teck. Unterstützen Sie unsere lokale Gastronomie und machen Sie - unseren Kirchheimer Betrieben zu Liebe - gerne Gebrauch von den Liefer- und Abholangeboten.
Die Corona-Abstrichzentren (CAZ) sind derzeit hochfrequentiert.

Deshalb dürfen ab sofort nur noch folgende Patienten und nur durch ärztliche Anweisung an die CAZ weitergeleitet werden

  • Kontaktpersonen der Kategorie I mit engem Kontakt zu SARS CoV-2 positiven Personen und eindeutigen und erheblichen Symptomen, diese wären
    - trockener Reizhusten mit oder ohne Fieber,
    - Magen Darm Symptome wie Durchfälle (treten zusätzlich bei einem Drittel auf),
    - zusätzliche Geschmacks- und Geruchsstörungen.
Produktiver Husten und Schnupfen sind nicht typisch. Hier liegt dann ein anderer Virusinfekt vor.
  • Personen aus Risikogebieten innerhalb der letzten 14 Tage mit eindeutigen und erheblichen Symptomen (siehe oben)

Kontakt der Kategorie I bedeutet

  • mindestens 15-minütigem Gesichts- („face-to-face“) Kontakt
  • direkter Kontakt zu Sekreten oder Körperflüssigkeiten, insbesondere zu respiratorischen Sekreten eines bestätigten COVID-19-Falls, wie z.B. Küssen, Kontakt zu Erbrochenem, Mund-zu-Mund Beatmung, Anhusten, Anniesen, etc.
  • Kontaktpersonen eines bestätigten COVID-19-Falles im Flugzeug: Passagiere, die in derselben Reihe wie der bestätigte COVID-19-Fall oder in den zwei Reihen vor oder hinter diesem gesessen hatten, unabhängig von der Flugdauer.
Das Vorliegen der Voraussetzungen und die Entsendung durch die Praxen wird noch einmal an den CAZ geprüft.
Die Landesregierung hat am 13. März 2020 beschlossen, ab Dienstag, den 17. März 2020, landesweit alle Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegeeinrichtungen bis einschließlich Ende der Osterferien zu schließen. Gleichzeitig wird es pragmatische und flexible Lösungen für die anstehenden Abschlussprüfungen an allen Schularten geben.

Für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen (etwa Polizei, Feuerwehr, medizinisches und pflegerisches Personal, Lebensmittelproduktion und Infrastruktur) gibt es eine Notfallbetreuung.

Ausführliche Informationen zur Schließung der Kindertageseinrichtungen und Schulen ab Dienstag, 17. März 2020 sowie zur Notbetreuung finden Sie auf der Seite "Informationen zur Notfall-Kinderbetreuung". Dort finden Sie auch das Anmeldeformular für die Notbetreuung.

Letzte Aktualisierung: 27.03.2020 - 09:30 Uhr

Informationen für Unternehmen

zur Untersützung während der Corona-Krise, finden Sie auf der Seite "Corona Wirtschaftsnews".

Sollte ihr Anliegen von den hier aufgezählten Kontaktmöglichkeiten nicht abgedeckt sein, verweist die Stadtverwaltung vorläufig auf die Seite "Was erledige ich wo".
  • Telefon-Hotline zu Corona-Abstrichzentren (CAZ):
    Einwohner des Landkreises Esslingen können sich unter der Hotline 0711 3902-41966 über die Voraussetzungen für die Nutzung der Corona-Abstrichzentren (CAZ) und andere Fragen zu Corona informieren. Die Hotline ist von Montag bis Mittwoch von 8:00 bis 15:00 Uhr, donnerstags von 8:00 bis 18:00 Uhr und freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr erreichbar.
  • Telefon-Hotline beim Landesgesundheitsamt:
    Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt eine Hotline für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet. Sie erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich (auch am Wochenende) zwischen 9 und 18 Uhr telefonisch unter 0711 904-39555.
  • Bundesministerium für Gesundheit:
    Telefon: 030 346-465-100
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland:
    Telefon: 0800 330-4615-32
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst:
    Telefon: 116 117
Letzte Aktualisierung: 20.03.2020 - 10:00 Uhr