Geflüchtete aus der Ukraine

Die vom Krieg betroffene Ukraine fordert unsere Solidarität. Die Stadt Kirchheim unter Teck will und wird Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine aufnehmen. Diese werden der Stadt über einen Verteilungsschlüssel vom Land zugeteilt.

Derzeit gehen bereits zahlreiche Hilfsangebote für die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen bei der Stadtverwaltung ein. Viele wollen spenden, manche bieten Wohnungen oder Zimmer für Geflüchtete an.

Aktuelle Meldungen

Artikel-Suche
21.03.2022
Der Gemeinderat der Stadt Kirchheim unter Teck hat in seiner Sitzung vom Mittwoch, 16. März 2022 einstimmig eine Erklärung verabschiedet, um ein sichtbares Signal gegen Gewalt und Vernichtung und für Frieden und Freiheit zu setzen.
21.03.2022
Die Stadt Kirchheim unter Teck nimmt die humanitäre Situation rund um die Ukrainekrise ernst und beobachtet die weitere Entwicklung in enger Abstimmung mit den weiteren Akteuren. In der Sitzung des Kirchheimer Gemeinderats vom 16. März 2022 gab Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader einen Überblick über die aktuelle Lage und Maßnahmen im Zusammenhang mit der Ukrainehilfe in Kirchheim unter Teck.
10.03.2022
Minderjährige Kinder oder Jugendliche sind teilweise ohne Eltern oder nahe Verwandte unterwegs. Sie sind absolut schutzbedürftig. Wenn ihnen bekannt wird, dass Kinder und Jugendliche alleine unterwegs sind, geben Sie bitte dem Sozialen Dienst Bescheid. Die Kontaktdaten finden Sie im Artikel.
07.03.2022
In der FAQ-Liste des Bundesministeriums wird unter anderem zu den Auswirkungen des EU-Beschlusses vom 4. März 2022 informiert.